Geheime Verschlusssache: Bundesregierung verschweigt, dass zigtausende von illegalen Migranten mit dem Flugzeug nach Deutschland einschweben! Wie geht das denn?

P1010126

Im vergangenen Jahr kamen wieder ca. 250.000 Migranten zum größten Teil illegal über die deutschen Grenzen, jetzt stellte sich heraus, dass sehr viele einfach mit dem Flugzeug nach Deutschland kommen, um Asyl zu beantragen.  Ein solche Tatsache widerspricht dem von der Regierung und den Medien gezeichneten Bild, bei den „Schutzsuchenden“ handle es sich ausnahmslos um die Ärmsten der Armen, die gerade noch mit ihrem nackten Leben direkt dem Kugelhagel entkommen seien und sich in die Hände böser Schlepper begeben hätten, 10.000 Euro für einen Platz auf einem seeuntüchtigen Boot bezahlt hätten und gerade noch vor dem Ertrinken gerettet worden wären.

Doch dann enthüllte eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Holm vor gut einem Jahr, dass es sich bei den Berichten über einfliegende Flüchtlinge keineswegs um rechte Hetze handelte. Denn seit 2017 befragt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Asylsuchende nach ihrer Reiseroute und wie sie nach Deutschland gelangt sind: zu Fuß, per Bahn, mit dem Auto, dem Bus oder dem Flugzeug.

Laut Bundesinnenministerium gab dabei etwas „weniger als ein Drittel der befragten Schutzsuchenden“ an, sie seien „mit dem Flugzeug nach Deutschland eingereist“. Interessanterweise hatte das BAMF einige Monate vor Holms Anfrage noch bestritten, dass entsprechende Erhebungen existierten. Um so überraschender war es, als das Bundesinnenministerium dem stellvertretenden AfD-Fraktionsvorsitzenden bescheinigte, dass rund 30 Prozent aller befragten Asylbewerber per Flugzeug ins Land kämen. Einige Schlaumeier werden jetzt sagen: Ja, das ist doch der Familiennachzug derer, die entweder bereits Asyl erhalten haben und der subsidiär Geschützen. Falsch! Der Familiennachzug braucht kein Asylverfahren zu durchlaufen. Sie kommen noch zusätzlich mit dem Flugzeug nach Deutschland!

Wie sieht es nun ein Jahr später aus? Von allen Seiten hören wir, von der Regierung, den Medien, man habe die Asylkrise im Griff. Die Flüchtlingszahlen gingen drastisch zurück, es bestehe keinerlei Kontrollverlust mehr. Für Holm Anlass genug, nachzufragen, wie sich denn die Zahlen der Befragung über die Reiseroute in dem Zeitraum entwickelt haben, insbesondere, da das BAMF inzwischen sogar das Land des letzten Abflugs erfragt und somit erfasst wird, von welchen Flughäfen aus die Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Aus diesen Zahlen wiederum ließe sich ablesen, ob sich die Flüchtlingsrouten möglicherweise verändert haben und welche europäischen Partnerländer gegebenenfalls weiterhin Flüchtlinge ungehindert nach Deutschland weiterreisen lassen. Doch anders als noch vor einem Jahr hat die Bundesregierung vor der Europawahl und den Landtagswahlen in einigen ostdeutschen Bundesländern die Zahlen nun als geheime Verschlusssache „(VS) – nur für den Dienstgebrauch“ eingestuft. Dies sei im „Hinblick auf das Staatswohl“ plötzlich erforderlich.
Aus den Auswertungen der Reiseroutenbefragung könnten Schlußfolgerungen gezogen werden, „die Einfluß auf die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland haben“, heißt es in der Antwort Holms kleine Anfrage an die Bundesregierung.
Genau das aber will der AfD-Abgeordnete nicht akzeptieren. Holm vermutet vielmehr, dass die Zahlen zur Verschlußsache erklärt wurden, damit die Öffentlichkeit nicht erfahre, wie viele Asylbewerber einfach mit dem Flugzeug einreisen. Schließlich würden die Zahlen weitere Fragen aufwerfen, die die Bundesregierung wohl lieber nicht beantworten wolle:
„Wie kommen Asylsuchende ohne Papiere oder Visa eigentlich ins Flugzeug? Welche Staaten winken an den Flughäfen einfach durch? Und wird an bestimmten Flughäfen im Ausland überhaupt kontrolliert? Offenbar sind die Antworten so brisant, daß Herr Seehofer sie im Giftschrank wegsperren lassen muss, um die Bürger nicht zu verunsichern.“
Die Geheimniskrämerei der Bundesregierung ist völlig inakzeptabel, aber natürlich leicht zu durchschauen, denn wenn gegenwärtig ca. 60.000 Menschen einfach mit dem Flugzeug nach Deutschland geleitet werden, sollen das die Bürger natürlich nicht wissen, denn diese Tatsachen könnten sich auf das Wahlverhalten der Bürger zuungunsten der etablierten Parteien auswirken. Deshalb mache ich es auch hier öffentlich, damit die Bürger ihr Kreuz an der richtigen Stelle machen.

In diesem Zusammenhang vielen Dank für die zahlreichen Zuschriften an meine e-mail Adresse : willibald-brendel@runbox.com, die ja auch im Impressum abgedruckt ist. Viele wollen sich nicht hier bei den Artikeln direkt äußern, was ich nur zu gut verstehen kann. Ich kann Ihnen versichern, dass die mails auf dem Server von runbox sicher sind.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.