Kein Scherz! Frau trägt zwei schwere Einkaufstüten. Mann schlendert neben ihr her.

Gestern fuhr ich vom Einkaufscenter durch einen kleinen Park, der zwischen dem Center und unserem Haus liegt, zurück. Vor mir ging ein Ehepaar. Beide wohl so um die 50 Jahre alt und offensichtlich mit Migrationshintergrund. Sie trug ein Kopftuch und ein langes bis an die Knöchel reichendes Kleid. In der linken Hand trug sie eine offensichtlich schwere ALDI Einkaufstüte und in der rechten eine von LIDL. Der Mann, der ca. einen Meter seitlich versetzt vor ihr ging, trug …. nichts. Ja, man kann es kaum glauben, er schlenderte vor ihr her, ließ seine Frau zwei schwere Tüten tragen. In diesem Augenblick bedauerte ich es, mein Handy zu Hause gelassen zu haben, um diesen Anblick auch bildlich festhalten zu können. Ich hielt aber kurz an und fragte den Mann, warum er seiner Frau nicht beim Tragen der Einkaufstüten helfe. Ich blickte in ein von Falten gezeichnetes,verständnisloses Gesicht und antwortete nach einer Weile: „Das bei uns so. Frau kocht und kauft ein. Alle Frauen so machen und tragen Essen nach Hause.“ „Wir sind aber hier in Deutschland und es gebietet die Höflichkeit, Frauen keine schweren Lasten tragen zu lassen,“ erwiderte ich ihm. „Nein bei uns ist immer so und alle machen so,“ war seine Antwort. Ich musste erkennen, dass ich nichts bewirken konnte. Abgesehen vom schlechten Deutsch des Deutsch(Türken) zeigt sich an diesem Erlebnis, wie wenig Integrationsbemühungen gegen alt hergebrachte „Traditionen“ dieser archaischen Gesellschaftsstrukturen ausrichten können. Ich frage mich, wo sind die vielen Frauenrechtler, die immer für die Gleichheit und gegen die Unterdrückung von Frauen auf die Straße gegangen sind. Hier bliebe noch ein weites Feld bei denen zu beackern, die schon seit Jahren und Jahrzehnten hier leben und immer noch ihre althergebrachten „Traditionen“ ausüben und Frauen aufs Schändlichste missbrauchen. Kürzlich las ich die Ergebnisse einer Umfrage unter arabischstämmigen Männern, dass es auch gang und gäbe in solchen Beziehungen ist, dass die Frau sich nicht weigern kann, wenn der Mann Sex von ihr fordert. Sie muss immer bereit dazu sein, sonst wird sie gefügig gemacht, schließlich sei sie dem Mann untertan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.