SPD verschleiert Fakten beim Familiennachzug für subsidiär Geschützte

Im Augenblick hakt es bei den Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und der Union insbesondere beim Familiennachzug für subsidiär Geschütze. Dabei verschleiern die SPD und natürlich auch andere Parteien wie die Linke und die Grünen worum es  wirklich geht. Der Asylantrag von subsidiär geschützten Personen wurde abgelehnt, weil sie nicht persönlich in ihrem Herkunftsland verfolgt werden, sondern vor kriegerischen Auseinandersetzungen geflohen sind. Sie müssen dann in ihr Heimatland zurückkehren, wenn sich die Lage dort wieder beruhigt hat. Diesen Menschen den Familiennachzug zu gewähren, wäre perfide und unmenschlich, denn es weckt die Vorstellung, man könne in Deutschland bleiben. Dem ist aber nicht so! Wenn nach einem oder zwei Jahren die Kriegshandlungen im Heimatland beendet sind, müssen diese Menschen, einschließlich der dann nachgezogenen Familienangehörigen zurück. Diese klare Differenzierung des Familiennachzugs für anerkannte Asylanten und dem für die subsidiär Geschützen wird der Bevölkerung bewußt vorenthalten, weil dann noch mehr Bürger gegen diesen speziellen Familiennachzug wären. In keinem anderen Land gibt es diesen Familiennachzug. Warum verschleiern die SPD, die Linke und die Grünen diese Tatsachen? Klar, wer erst mal im Land ist bleibt in der Regel für immer. Wer für diesen Familiennachzug ist, möchte, dass diese Migranten für immer in Deutschland bleiben. Die ohnehin multikulti-besoffenen Grünen und die Linke möchten so viele Kulturen wie möglich nach Deutschland holen. Deshalb müssen wir gegen den Familiennachzug für diese Personengruppe kämpfen, denn es geht einzig und allein um eine Einwanderung in unsere Sozialsysteme, die über kurz oder lang explodieren werden.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.