Annalena Baerbock, danke, dass Sie unsere Grenzen für Migranten weit öffnen wollen. Wussten Sie, dass jeden Tag eine Gruppenvergewaltigung einer deutschen Frau durch Migranten erfolgt?

Annalena, oder sollte ich lieber sagen Angela Baerbock, möchte nach der Machtergreifung der Grünen in Deutschland unsere Grenzen und die Grenzen der EU weit für jedermann öffnen, denn 90% der gegenwärtig in die EU und nach Deutschland strömenden Migranten sind junge Männer, fast alle ohne jegliche Bildung und Ausbildung. ARD und ZDF versuchen immer händeringend, wenn sie Bilder von geretteten Migranten für die Tagesschau und die heute Sendung zeigen, Aufnahmen von den wenigen Frauen und Kindern in den Vordergrund zu schieben, wie auch ARD und zdf Reporter kürzlich bestätigten. „Wir haben den Auftrag die positiven Emotionen der Deutschen zu wecken und nicht ihre Aversionen.“

„Zurückschiebungen (Pushbacks), der nationalen Grenzsicherungsorgane oder der EU-Grenzschutzagentur Frontex, müssen rechtlich und politisch geahndet werden.“ Zitat aus dem Wahlprogramm der Grünen. Unsere Grenzen und die Grenzen der EU müssen also offen für jedermann sein! Dabei ist die Grenzsicherung eines Staates das wichtigste Element, um das Überleben eines Volkes zu garantieren. Aber für Habeck ist der Begriff „Volk“ ja eine widerlicher Begriff, der aus dem deutschen Sprachgebrauch gestrichen werden sollte. Als die Grenzen zwischen den EU Staaten abgeschafft wurden, wurde uns garantiert, dass die EU Außengrenzen genau so gesichert würden, wie die nationalen Grenzen vorher. Alles Lüge, Lüge, Lüge….

Zudem schwebt Baerbock eine Migranten Quote für unsere staatlichen Institutionen vor und ein neues Einwanderungsministerium, das selbstverständlich nur von einem grünen Minister besetzt werden darf. Also sollen Positionen von Migranten besetzt werden, egal, ob sie befähigt sind oder nicht. Siehe auch Frauenquote, oder ein Blick ins Saarland zu den Grünen öffnet uns die Augen. Minderheiten Politik um jeden Preis. Auch eine Partei stinkt, wie ein Fisch immer vom Kopf her. Baerbock betont in diesem Zusammenhang, aber davon wird es nicht richtiger, Deutschland sei ein „Einwanderungsland“. Das ist natürlich wieder eine Kostprobe ihrer Dummheit und Unwissenheit und völliger Unsinn. Deutschland ist ein Zuwanderungsland, in das Menschen kommen, um zeitweise hier zu leben. Die USA, Australien u.a. sind Einwanderungsländer, in die vor Jahrhunderten Menschen aus verschiedensten Ländern eingewandert sind und eine Art Mischgesellschaft gebildet haben. In Deutschland haben 77% der Bevölkerung urdeutsche Wurzeln. Und es erfolgt keine oder nur geringe Vermischung der Kulturen schon gar nicht mit den muslimischen Migranten, die seit 2015 Deutschland fluten. Seit diesem Jahr sind ca. 2 Millionen überwiegend Muslime nach Deutschland geströmt. Migranten sind an den Gewalttaten gegen deutsche Frauen weit überproportional beteiligt.

Allein im vergangenen Jahr gab es in Deutschland 704 Gruppenvergewaltigungen, davon wurde die Hälfte von Migranten begangen, also täglich eine Gruppenvergewaltigung durch die von Merkel 2015 ins Land geholten Migranten. Natürlich kommen gleich die Grünen und andere nicht minder blöde Gutmenschen mit dem Argument um die Ecke, die andere Hälfte sei ja von Deutschen begangen worden. Eine dümmere Entgegnung kann man sich nicht vorstellen. Die ca. 350 Gruppenvergewaltigungen durch Migranten sind 350 zu viel und außerdem sind Migranten ja weit überproportional bei diesen schrecklichen Straftaten vertreten.

Und das Schlimmste ist, dass die einzelnen Fälle nicht veröffentlich werden sollen. In Leer z.B. hatte kürzlich ein Polizist „aus Versehen“ den Fall einer Gruppenvergewaltigung einer Frau durch Migranten aus dem Irak, Syrien und Afghanistan an einen Medienverteiler gemeldet. Also, Frau Baerbock, Sie wollen die Grenzen offen halten und noch mehr junge Männer in unser schönes Deutschland lassen, die dann, um ihre sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen. sich über unsere deutschen Frauen hermachen? Sie werden ja von zahlreichen Personenschützern gut bewacht. Unsere Frauen nicht.

Was bringt diese jungen Machomänner eigentlich auf diese abscheuliche Idee, Frauen zu vergewaltigen? Es ist die islamische „Religion“, die ein patriarchalisches Frauenbild vermittelt. Der Begriff „Religion“ verniedlicht, dass der Islam eine faschistische Ideologie der Macht ist und nichts aber auch rein gar nichts mit einer Religion wie dem Christentum gemein hat. Der Islam tabuisiert die Sexualität und die Frauen in unserer Gesellschaft werden von ihr zu Freiwild erklärt, weil sie UNGLÄUBIGE sind. Das freie Verhalten unserer Frauen führt dann zu Kränkungen der Männlichkeit dieser Machos. Ihre frauenverachtenden Einstellungen, verbunden mit ausschließlich gewaltbereiten Bewältigungsstrategien unterdrückter Sexualität führen dann tagtäglich in Deutschland zu einer Gruppenvergewaltigung und zahllosen weiteren, nicht minder schrecklichen, Vergewaltigungen durch einzelne Migranten.

Danke, liebe Frau Baerbock! Diese Frauen, die gerade heute wieder vergewaltigt werden, werden ihnen dankbar sein, dass Sie noch mehr dieser muslimischen Migranten ins Land holen. Danke! Danke!



Kategorien:Nationale Einblicke

Schlagwörter:, , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: