Allein gegen Mitglieder und Mandatsträger der AfD wurden im 1. Quartal 2019 weit mehr Gewalttaten verübt als gegen alle anderen Parteien ZUSAMMEN!!!

60 % der politisch motivierten Gewalttaten in Deutschland richteten sich allein im 1. Quartal 2019 gegen die Mitglieder und Mandatsträger der AfD. So tun, als ob nach dem abscheulichen Mord an Walter Lübcke, die etablierten Parteien besonders durch rechte Gewalt, unterstützt durch die AfD, bedroht seien, verhöhnt die Gewaltopfer der AfD. Der mündige Bürger durchschaut das perfide Spiel der etablierten Politiker und wird ihnen die Rechnung am Wahltag präsentieren! Weiter so!

Mitteilung der Pressestelle des Deutschen Bundestages!

AfD Hauptopfer von politischer Gewalt

Inneres und Heimat/Antwort – 28.05.2019 (hib 622/2019)

Berlin: (hib/HLE) Politische Gewalt gegen Parteien in Deutschland richtet sich zumeist gegen Mandatsträger und Einrichtungen der AfD. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/10403) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/9862) hervor. Danach wurden im ersten Quartal 2019 217 Straftaten gemeldet, die sich gegen Repräsentanten oder Mandatsträger von Parteien richteten. Davon wurden 114 Straftaten gegen Mitglieder oder Mandatsträger der AfD verübt. 21 Straftaten betrafen Repräsentanten oder Mandatsträger der SPD, 19 der Grünen, 16 der Unionsparteien, und neun Straftaten betrafen Politiker der Linken. Vier Straftaten konnten Repräsentanten oder Mandatsträgern anderer Parteien zugeordnet werden.

Im ersten Quartal 2019 wurden zudem nach Angaben der Bundesregierung 103 Straftaten gemeldet, die dem Unterangriffsziel Parteigebäude zugeordnet wurden. Davon betrafen 41 Straftaten Einrichtungen der AfD. 14 Straftaten betrafen Einrichtungen der Unionsparteien, 13 Einrichtungen der SPD, zehn Büros von den Grünen, neun von den Linken und vier von sonstigen Parteien.

„Seitens der Bundesregierung können Anzeichen dafür, dass es sich bei den Angriffen um eine systematische Form der Einschüchterung beziehungsweise Bedrohung von Parteien im Sinne der Anfrage handelt, nicht bestätigt werden“, heißt es in der Antwort. Die AfD-Fraktion hatte sich in der Vorbemerkung zur Kleinen Anfrage für ein bundesweites Lagebild über Angriffe auf Parteibüros und Politiker ausgesprochen.

Natürlich sieht die Bundesregierung keine systematische Form der Einschüchterung oder Bedrohung von Parteien!

Nein, wer könnte das denn daraus ableiten? Allein gegen die AfD werden weit mehr Gewalttaten verübt als gegen alle übrigen Parteien zusammen! Wer blind ist, sieht darin natürlich keine systematische Form der Einschüchterung und Bedrohung!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.